Forderung Von Good Governance In Der Eu Entwicklungspolitik Als Faktor Des Wachstums Und Der Sozio Okonomischen Entwicklung In Ausgewahlten Afrikanischen Landern PDF Books

Download Forderung Von Good Governance In Der Eu Entwicklungspolitik Als Faktor Des Wachstums Und Der Sozio Okonomischen Entwicklung In Ausgewahlten Afrikanischen Landern PDF books. Access full book title F Rderung Von Good Governance In Der Eu Entwicklungspolitik Als Faktor Des Wachstums Und Der Sozio Konomischen Entwicklung In Ausgew Hlten Afrikanischen L Ndern by Lodovico Muratori, the book also available in format PDF, EPUB, and Mobi Format, to read online books or download Forderung Von Good Governance In Der Eu Entwicklungspolitik Als Faktor Des Wachstums Und Der Sozio Okonomischen Entwicklung In Ausgewahlten Afrikanischen Landern full books, Click Get Books for free access, and save it on your Kindle device, PC, phones or tablets.

F Rderung Von Good Governance In Der Eu Entwicklungspolitik Als Faktor Des Wachstums Und Der Sozio Konomischen Entwicklung In Ausgew Hlten Afrikanischen L Ndern

Forderung Von Good Governance In Der Eu Entwicklungspolitik Als Faktor Des Wachstums Und Der Sozio Okonomischen Entwicklung In Ausgewahlten Afrikanischen Landern
Author: Lodovico Muratori
Publisher: Diplomarbeiten Agentur
ISBN: 3842830246
Size: 58.34 MB
Format: PDF, ePub, Docs
View: 5114
Get Books

Inhaltsangabe:Einleitung: Die vorliegende Studie untersucht die Auswirkungen der Entwicklungszusammenarbeit auf die Entwicklung, hier als Armutsminderung definiert, in Ghana und Uganda. Dieser Analyse liegt ein genaues Verständnis internationaler Beziehungen zugrunde, d.h. dass die Akteure der Weltpolitik, wie z.B. Staaten und internationale Organisationen, weder vollkommen altruistisch, weil sie ihre Interesse vorantreiben wollen, noch vollkommen egoistisch sind, weil sie auf die Bedürfnisse der Empfängerländer achten. Die in dieser Studie geltend gemachte Position befindet sich in der Grenzzone zwischen dem Realismus und dem Konstruktivismus und erkennt den relevanten theoretischen Beitrag, aber auch die Engstirnigkeit einiger Schlussfolgerungen des einen und des anderen an. Viele Studien haben ihren Schwerpunkt auf die Fragestellung gelegt, welches der zwei Modelle, d.h. Realismus oder Konstruktivismus, vorrangig in der Entwicklungspolitik präsent ist und dieses anhand der Einbeziehung der Variablen der Interessen der Geberländer und der Bedürfnisse der Empfängerländer als Faktoren des Entscheidungstreffens in der Vergabe der Entwicklungshilfen überprüft. Die Forschung liefert hierzu widersprüchliche Resultate, aber im Allgemeinen darf gesagt werden, dass egoistische Zwecke in bilateralen Entwicklungshilfen prioritär sind und dass das Verhältnis in der multilateralen Zusammenarbeit konträr ist. In der vorliegenden Studie werden die Variablen der Interessen der Geberländer und der Bedürfnisse der Empfängerländer in der Regressionsanalyse nicht operationalisiert, weil das Hauptaugenmerk nicht auf die Motivationen, sondern auf die Effekte der Geldervergabe auf das wirtschaftlichen Wachstum und die Entwicklung der Empfängerländer liegt. Allerdings werden die erwähnten Überlegungen in der qualitativen Bewertung der Ergebnisse der Regressionsanalyse berücksichtigt, weil die Allokationsgründe die Strategien der Entwicklungspolitik beeinflussen. Die Studie besteht aus sieben Teilen: Im Anschluss an diese Einleitung werden in Kapitel 2 die Grundlagen des angewandten theoretischen Ansatzes erläutert. Hierbei wird auch auf das Verständnis des Begriffs ‘Armut’, auf die verschiedenen Ansätze der Entwicklungsökonomie und der Entwicklungspolitik eingegangen. Darüber hinaus wird das dieser Studie zugrunde gelegte mikro- und makroökonomische Modell präsentiert. In Kapitel 3 wird die Auswahl der Fallbeispiele, d. h. Ghana und Uganda, begründet und ihre [...]
Förderung von Good Governance in der EU-Entwicklungspolitik als Faktor des Wachstums und der sozio-ökonomischen Entwicklung in ausgewählten afrikanischen Ländern
Language: de
Pages: 136
Authors: Lodovico Muratori
Categories: Business & Economics
Type: BOOK - Published: 2012-04-12 - Publisher: Diplomarbeiten Agentur
Inhaltsangabe:Einleitung: Die vorliegende Studie untersucht die Auswirkungen der Entwicklungszusammenarbeit auf die Entwicklung, hier als Armutsminderung definiert, in Ghana und Uganda. Dieser Analyse liegt ein genaues Verständnis internationaler Beziehungen zugrunde, d.h. dass die Akteure der Weltpolitik, wie z.B. Staaten und internationale Organisationen, weder vollkommen altruistisch, weil sie ihre Interesse vorantreiben wollen,
Engagement und Zivilgesellschaft
Language: de
Pages: 580
Authors: Thomas Klie, Anna Wiebke Klie
Categories: Political Science
Type: BOOK - Published: 2017-11-21 - Publisher: Springer-Verlag
Der Sammelband umfasst zentrale Expertisen und Beiträge für eine zukunftsorientierte Engagementpolitik und bietet vielfältige Impulse für die aktuelle Debatte um Zivilgesellschaft, Demokratie und Engagement. Er beinhaltet eine detaillierte Analyse und Aufbereitung der Datenlage zum personen- und organisationsbezogenen Engagement in Deutschland und Europa. Neue Erkenntnisse zur Ausgestaltung zivilgesellschaftlicher Strukturen werden vorgestellt,
Leitbegriffe der Gesundheitsförderung und Prävention
Language: de
Pages:
Authors: Alf Trojan, Lotte Kaba-Schönstein, Peter Franzkowiak, Stephan Blümel, Guido Nöcker
Categories: Political Science
Type: BOOK - Published: 2016 - Publisher:
Books about Leitbegriffe der Gesundheitsförderung und Prävention
Zur Entstehung von Good Governance
Language: de
Pages: 464
Authors: Andreas Audretsch
Categories: Political Science
Type: BOOK - Published: 2010 - Publisher:
Books about Zur Entstehung von Good Governance
Das politische System der EU
Language: de
Pages: 364
Authors: Ingeborg Tömmel
Categories: Political Science
Type: BOOK - Published: 2014-08-19 - Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
Auf den ersten Blick erscheint die EU als ein undurchschaubares Labyrinth: Die Kommission will alles verregeln, Ratssitzungen enden im Streit, das Parlament blockiert Entscheidungen. Hinzu kommt die Kakophonie zwischen den Mitgliedstaaten: Deutschland fordert eisernes Sparen, Frankreich eine verstärkte Ausgabenpolitik, die Briten liebäugeln mit dem Austritt. Dieses Buch bietet den roten
Die Entwicklung von Sicherheit
Language: de
Pages: 442
Authors: Jan Pospisil
Categories: Political Science
Type: BOOK - Published: 2015-07-31 - Publisher: transcript Verlag
Seit den 1990er Jahren durchläuft Entwicklungspolitik eine Wandlung. Die Frage bewaffneter Konflikte und Kriege in den Peripherien hat »Nachhaltigkeit« als neue und zentrale Problemstellung abgelöst. Dieser Prozess verläuft nicht bei allen Akteuren gleich. Vielmehr werden spezifische Rationalitäten von Steuerung sichtbar, die sich mit dem Foucault'schen Begriff der Gouvernementalität fassen lassen.
Entwicklungspolitik 2030
Language: de
Pages: 260
Authors: Kurt Bayer, Irene Giner-Reichl
Categories: Political Science
Type: BOOK - Published: 2017-01 - Publisher:
Books about Entwicklungspolitik 2030
Die Rolle von NGOs in der Entwicklungspolitik
Language: de
Pages: 251
Authors: Ortrud Kamps
Categories: Desertification
Type: BOOK - Published: 2000 - Publisher: LIT Verlag Münster
Books about Die Rolle von NGOs in der Entwicklungspolitik
Praxishandbuch Wirtschaft in Afrika
Language: de
Pages: 287
Authors: Thomas Schmidt, Kay Pfaffenberger, Stefan Liebing
Categories: Business & Economics
Type: BOOK - Published: 2017-04-07 - Publisher: Springer-Verlag
Das vorliegende Buch zeigt den Weg zu erfolgreichen Geschäften in Afrika. Es vereint dabei die Expertise des Afrika-Vereins der Deutschen Wirtschaft und die Erfahrungen vieler Unternehmen mit der wissenschaftlichen Perspektive und den Erkenntnissen des Centre for Business und Technology in Africa der Fachhochschule Flensburg. Wenn deutsche Unternehmen an dieser Entwicklung
Nichtregierungsorganisationen, soziale Bewegungen und Global Governance
Language: de
Pages: 432
Authors: Armin Stickler
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2015-07-31 - Publisher: transcript Verlag
Mit der Globalisierungsthematik sind seit den 1990er Jahren Nichtregierungsorganisationen (NGOs) in den Mittelpunkt des Interesses sowohl der Politik als auch der Sozialwissenschaften gerückt. Oftmals wurden NGOs dabei als Träger der Hoffnungen auf Entfaltung zivilgesellschaftlicher Entwicklungen in der Weltgesellschaft betrachtet. Die vorliegende Studie analysiert die inzwischen ausdifferenzierte Debatte um NGOs und