Das Bilderbuch Im Unterricht Der Grundschule PDF Books

Download Das Bilderbuch Im Unterricht Der Grundschule PDF books. Access full book title Das Bilderbuch Im Unterricht Der Grundschule by Kathrin Günther, the book also available in format PDF, EPUB, and Mobi Format, to read online books or download Das Bilderbuch Im Unterricht Der Grundschule full books, Click Get Books for free access, and save it on your Kindle device, PC, phones or tablets.

Das Bilderbuch Im Unterricht Der Grundschule

Das Bilderbuch Im Unterricht Der Grundschule
Author: Kathrin Günther
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 364056135X
Size: 46.87 MB
Format: PDF, Kindle
View: 6324
Get Books

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Sprache: Deutsch, Abstract: „Eigentlich sollte selbstverständlich sein: Lesen ist eine Lust. Aber Kinder werden nicht als Leseratten geboren und manche von ihnen verbinden Lesen eher mit Frust als mit Lust.“ 1) Gerade in der heutigen Zeit, in der das Medienangebot für Kinder stetig wächst, verliert die Kinder- und Jugendliteratur in den einigen Familien an Bedeutung. Doch Lesen ist für Kinder und Jugendliche von immenser Wichtigkeit. Es fördert die Phantasie und Kreativität, vermittelt soziale Verhaltensweisen, Wertevorstellungen sowie sprachliche Kompetenzen und ist wichtig für eine gesunde Entwicklung. Nicht zuletzt ermöglicht Lesekompetenz den Kindern den Zugang zu anderen Medien, die in der heutigen Wissensgesellschaft wichtig sind. Ob Kinder Lesemotivation und -freude entwickeln, „hängt in starkem Maße von der Auswahl der literarischen Stoffe und der der Art des Umgangs mit ihnen ab. Dem Bilderbuch, der Bilderbuchgeschichte kann dabei eine besondere Bedeutung zukommen.“ 2) Bilderbücher sind die ersten literarischen Werke mit denen Kinder in Berührung kommen und durch die sie eine intensive Beziehung zu Literatur aufbauen können. Auf die Besonderheiten der Bilderbücher im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur sowie den Umgang mit ihnen und die Einsatzmöglichkeiten im Unterricht, möchte ich in meiner Arbeit näher eingehen.
Das Bilderbuch im Unterricht der Grundschule
Language: de
Pages: 15
Authors: Kathrin Günther
Categories: Foreign Language Study
Type: BOOK - Published: 2010-03-10 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Sprache: Deutsch, Abstract: „Eigentlich sollte selbstverständlich sein: Lesen ist eine Lust. Aber Kinder werden nicht als Leseratten geboren und manche von ihnen verbinden Lesen eher mit Frust als mit Lust.“ 1) Gerade in der heutigen Zeit, in der das Medienangebot für Kinder stetig wächst, verliert die Kinder- und Jugendliteratur in den einigen Familien an Bedeutung. Doch Lesen ist für Kinder und Jugendliche von immenser Wichtigkeit. Es fördert die Phantasie und Kreativität, vermittelt soziale Verhaltensweisen, Wertevorstellungen sowie sprachliche Kompetenzen und ist wichtig für eine gesunde Entwicklung. Nicht zuletzt ermöglicht Lesekompetenz den Kindern den Zugang zu anderen Medien, die in der heutigen Wissensgesellschaft wichtig sind. Ob Kinder Lesemotivation und -freude entwickeln, „hängt in starkem Maße von der Auswahl der literarischen Stoffe und der der Art des Umgangs mit ihnen ab. Dem Bilderbuch, der Bilderbuchgeschichte kann dabei eine besondere Bedeutung zukommen.“ 2) Bilderbücher sind die ersten literarischen Werke mit denen Kinder in Berührung kommen und durch die sie eine intensive Beziehung zu Literatur aufbauen können. Auf die Besonderheiten der Bilderbücher im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur sowie den Umgang mit ihnen und die Einsatzmöglichkeiten im Unterricht,
Das Bilderbuch im Literaturunterricht der Grundschule
Language: de
Pages: 90
Authors: Theresa Linn M Ller
Categories: Foreign Language Study
Type: BOOK - Published: 2008 - Publisher: GRIN Verlag
Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Deutsch - Padagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1,5, Padagogische Hochschule Heidelberg, 88 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit beginnt damit, die Geschichte des Bilderbuches abzureissen und dann im Folgenden klar zu definieren, was in dieser Arbeit und in didaktischen Texten mit dem Begriff Bilderbuch" gemeint ist im Unterschied zu anderen Definitionen und Untergattungen. Im weiteren Verlauf wird darauf eingegangen, welche Einsatzmoglichkeiten das Bilderbuch im Unterricht der Grundschule bietet. Nach einem knappen Uberblick uber verschiedene Facher und facherubergreifende Aspekte, ruckt der Literaturunterricht in den Fokus der Arbeit. Es wird besprochen, welche Ziele man als Lehrer im Literaturunterricht erreichen kann und soll und wie dies umgesetzt werden kann. Es wird naher erlautert inwiefern Bilderbucher zur literarischen Bildung, zur Leseforderung und zur asthetischen Bildung beitragen konnen. Nachdem das Theoretische ausgiebig erlautert worden ist, beschaftigt sich der zweite Teil der Arbeit, wie der Titel schon verrat, mit praktischen Beispielen. Die Bilderbucher Stimmen im Park" von Anthony Browne und Die Insel" von Armin Greder werden vorgestellt, analysiert, gedeutet und ihre Moglichkeiten zum Einsatz im Unterricht nahe gebracht und fachdidaktisch begrundet. Ausserdem soll an den Beispielen aufgezeigt werden, wie die im theoretischen Teil beschriebenen Ziele erreicht werden. Das
Das Bilderbuch im Unterricht der Grundschule. Verschiedene Einsatz-Möglichkeiten, Ziele des Literaturunterrichts mit Bilderbüchern
Language: de
Pages: 27
Authors: Theresa Linnéa Müller
Categories: Foreign Language Study
Type: BOOK - Published: 2014-10-15 - Publisher: GRIN Verlag
Akademische Arbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1,5, Fachhochschule Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Da das Bilderbuch im Unterricht der Grundschule so vielfältig genutzt werden könnte, soll diese Arbeit überblicksartig zeigen, in welchen Fächern und in Zusammenhang mit welchen fächerübergreifenden Lernzielen die Gattung Bilderbuch ein geeignetes Medium darstellt. Danach rückt der Literaturunterricht in den Fokus der Arbeit. Es wird besprochen, welche Ziele man als Lehrer im Literaturunterricht erreichen kann und wie dies umgesetzt werden kann. Es wird näher erläutert, inwiefern Bilderbücher zur literarischen Bildung, zur Leseförderung und zur ästhetischen Bildung beitragen können. Nicht mehr die kognitive Förderung der Kinder steht an erster Stelle, sondern das interkulturelle Lernen, das in einer multikulturellen Gesellschaft von großer Bedeutung ist. Es besteht nun die Möglichkeit, Bilderbücher in ihrer Originalsprache zu nutzen. Zum einen können die Schüler die Sprache und ihren Klang kennen lernen und zum anderen findet ein Einblick in fremde Kulturen statt. Auch wenn die Bücher nicht immer im Ganzen behandelt werden müssen, wird der Umgang mit Büchern geschult und das Interesse an fremden Sprachen kann geweckt werden (vgl. Hollstein; Sonnenmoser 2006, 159). Vor allem im tatsächlichen Sprachunterricht können Bilderbücher sehr motivierend wirken, da man bedingt durch
Bilderbücher im Rahmen des Erstleseunterrichts
Language: de
Pages: 18
Authors: Astrid Bieling
Categories: Education
Type: BOOK - Published: 2003-10-21 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 2,7, Universität Koblenz-Landau (Institut für Grundschulpädagogik), Veranstaltung: Einsatz von Bilderbüchern im Sprachunterricht, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit Bilderbüchern im Erstleseunterricht und der Frage, warum diese in den Unterricht der Grundschule integriert werden sollen. Es wird der Nutzen aufgezeigt, den Bilderbücher den Erstklässern bieten können. Danach wird darauf eingegangen wann und wie man die Bücher verwenden kann. Des weiteren wird kurz angesprochen welchen Nutzen Bilderbücher bei dem Sprachausbau der Kinder haben, wie die Artikulationsfähigkeit unterstützt werden kann und wie die inhaltliche Antizipation gesteigert werden kann. Darauf folgend die Kriterien die bei der Auswahl von Bilderbüchern, welche in einer ersten Klasse eingesetzt werden können, beachtet werden müssen. Nach den Auswahlkriterien folgt eine Auflistung von Büchern, die diese Eigenschaften besitzen. Schließlich werden die zwei von Helmut Kollars verfassten Bilderbücher „Es war einmal ein Zauberer ganz allein“ und „Der vergessene Zauberspruch“ näher betrachtet. Es wird jeweils kurz der Inhalt erzählt. Nachfolgend wird auf die Gestaltung der Bücher eingegangen und zuletzt auf die Möglichkeiten, wie die Bücher im Unterricht eingesetzt werden können.
Das Bilderbuch „Die Königin der Farben“ von Jutta Bauer im Unterricht der 1./2. Jahrgangstufe der Grundschule. Eine didaktisch-methodische Analyse
Language: de
Pages: 22
Authors: Astrid Bieling
Categories: Education
Type: BOOK - Published: 2016-03-14 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Leseerziehung, Note: 1,7, Universität Passau, Sprache: Deutsch, Abstract: In der folgenden Arbeit wird das Bilderbuch „Die Königin der Farben“ von Jutta Bauer didaktisch und methodisch analysiert. Es werden praktische Umsetzungstipps für den Unterricht in der Grundschule gegeben. „Lesen ist blöd und Fernsehen macht viel mehr Spaß." Kinder von heute sind immer weniger für die gedruckte Form der Unterhaltung zu begeistern. Trickfilme und Kindersendungen sind passive Medien, die keinerlei Anforderung an den Konsumenten stellen. Eigentlich sollte es aber selbstverständlich sein: Lesen ist eine Lust. Aber Kinder werden nicht als Leseratten geboren und manche von ihnen verbinden Lesen eher mit Frust als mit Lust. Gerade in der heutigen Zeit, in der das Medienangebot für Kinder stetig wächst, verlieren Bücher und die Leselust in einigen Familien an Bedeutung. Doch Lesen ist für Kinder und Jugendliche von immenser Wichtigkeit. Es fördert die Phantasie und Kreativität, vermittelt soziale Verhaltensweisen, Wertevorstellungen sowie sprachliche Kompetenzen und ist wichtig für eine gesunde Entwicklung. Nicht zuletzt ermöglicht Lesekompetenz den Kindern den Zugang zu anderen Medien, die in der heutigen Wissensgesellschaft wichtig sind. Ob und wie Kinder Lesemotivation entwickeln, hängt in erster Linie von der Auswahl des literarischen Inhalts sowie dem
Das Bilderbuch im Leben und Unterricht der Grundschule
Language: de
Pages:
Authors: Susanne Karsch
Categories: Education
Type: BOOK - Published: 1993 - Publisher:
Books about Das Bilderbuch im Leben und Unterricht der Grundschule
Das Bilderbuch
Language: de
Pages: 30
Authors: Anonym
Categories: Education
Type: BOOK - Published: 2016-03-16 - Publisher:
Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Deutsch - Padagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1,3, Universitat Passau, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Arbeit wird das Bilderbuch Steinsuppe" von Anais Vaugelade didaktisch-methodisch analysiert. Es werden praktische Tipps fur die Umsetzung im Unterricht gegeben. Bilderbucher sind ein Genre der Kinder- und Jugendliteratur, das durch die Wechselbeziehung zwischen Bild und Text charakterisiert ist und sich durch ein Erzahlen in bzw. mit Bildern auszeichnet." Des Weiteren erzahlen Bilderbucher in Wort und Bild, sind daher bestimmt durch die quantitative Bedeutung der Illustrationen in Relation zum Verbaltext. Im Bilderbuch sind die Illustrationen selbstandige Bedeutungstrager, ihre Funktion geht uber die blosse Veranschaulichung oder Kommentierung des Verbaltextes hinaus. Der Lehrplan PLUS ist seit dem Schuljahr 2014/15 fur die Jahrgangsstufen 1 und 2 gultig. Im neuen Lehrplan werden keine Inhalte mehr genannt, sondern Kompetenzen, die die Kinder erreichen sollen. Deshalb wird das Bilderbuch nicht explizit im Lehrplan genannt. Die vier Kompetenzbereiche "Sprechen und Zuhoren," "Lesen - mit Texten und weiteren Medien umgehen," "Schreiben" sowie "Sprachgebrauch und Sprache untersuchen und reflektieren" sind im integrativen Deutschunterricht miteinander verbunden. Dennoch konnen einige dieser Kompetenzbereiche eng mit der Arbeit an einem Bilderbuch verbunden sein. In der folgenden Arbeit soll das Bilderbuch Steinsuppe" von Anais
Das Bilderbuch „Gehört das so??!“ von Peter Schössow im Erstschreibunterricht der Grundschule
Language: de
Pages: 16
Authors: Stefanie Schmitz
Categories: Foreign Language Study
Type: BOOK - Published: 2012-10-01 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Didaktik, Note: 1,0, Bergische Universität Wuppertal, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit beschäftigt sich mit dem Bereich Schreiben im Anfangsunterricht der Grundschule. Das Augenmerk gilt dabei dem Freien Schreiben zu einem Bilderbuch. Dazu werden zunächst die Themen ‚Freies Schreiben’ und ‚Schreiben zu einem Bilderbuch’ allgemein skizziert. Danach wird kurz beschrieben, was Freies Schreiben bedeutet, wie es funktioniert und was es für Möglichkeiten der Umsetzung gibt. Der Bereich des Schreibens zu einem Bilderbuch wird dabei speziell herausgegriffen und erläutert. Danach wird ich ein Bilderbuch genauer untersucht. Dazu wurde das Buch Gehört das so??! von Peter Schössow ausgesucht. Das Buch und verschiedene Möglichkeiten, damit im Unterricht zu arbeiten wird vorgestellt. Dabei soll letztendlich herausgearbeitet werden, ob es sinnvoll ist, im Schreibunterricht der Grundschule mit einem Bilderbuch zu arbeiten, und ob sich das hier speziell untersuchte Buch für den Unterricht eignet.
Das Bilderbuch „Steinsuppe“ von Anaïs Vaugelade im Unterricht der 2. Jahrgangstufe der Grundschule. Eine didaktisch-methodische Analyse
Language: de
Pages: 23
Authors: Stefanie Schmitz
Categories: Foreign Language Study
Type: BOOK - Published: 2016-03-14 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1,3, Universität Passau, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Arbeit wird das Bilderbuch „Steinsuppe“ von Anaïs Vaugelade didaktisch-methodisch analysiert. Es werden praktische Tipps für die Umsetzung im Unterricht gegeben. Bilderbücher sind ein Genre der Kinder- und Jugendliteratur, das durch die „Wechselbeziehung zwischen Bild und Text charakterisiert ist und sich durch ein Erzählen in bzw. mit Bildern auszeichnet“. Des Weiteren erzählen Bilderbücher in Wort und Bild, sind daher bestimmt durch die „quantitative Bedeutung der Illustrationen in Relation zum Verbaltext. Im Bilderbuch sind die Illustrationen selbständige Bedeutungsträger, ihre Funktion geht über die bloße Veranschaulichung oder Kommentierung des Verbaltextes hinaus. Der Lehrplan PLUS ist seit dem Schuljahr 2014/15 für die Jahrgangsstufen 1 und 2 gültig. Im neuen Lehrplan werden keine Inhalte mehr genannt, sondern Kompetenzen, die die Kinder erreichen sollen. Deshalb wird das Bilderbuch nicht explizit im Lehrplan genannt. Die vier Kompetenzbereiche "Sprechen und Zuhören", "Lesen – mit Texten und weiteren Medien umgehen", "Schreiben" sowie "Sprachgebrauch und Sprache untersuchen und reflektieren" sind im integrativen Deutschunterricht miteinander verbunden. Dennoch können einige dieser Kompetenzbereiche eng mit der Arbeit an einem Bilderbuch verbunden sein. In der folgenden Arbeit soll das Bilderbuch „Steinsuppe“ von Anaïs
Das Bilderbuch
Language: de
Pages: 28
Authors: Anonym
Categories: Foreign Language Study
Type: BOOK - Published: 2016-03-16 - Publisher:
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Padagogik - Leseerziehung, Note: 1,7, Universitat Passau, Sprache: Deutsch, Abstract: In der folgenden Arbeit wird das Bilderbuch Die Konigin der Farben" von Jutta Bauer didaktisch und methodisch analysiert. Es werden praktische Umsetzungstipps fur den Unterricht in der Grundschule gegeben. Lesen ist blod und Fernsehen macht viel mehr Spass." Kinder von heute sind immer weniger fur die gedruckte Form der Unterhaltung zu begeistern. Trickfilme und Kindersendungen sind passive Medien, die keinerlei Anforderung an den Konsumenten stellen. Eigentlich sollte es aber selbstverstandlich sein: Lesen ist eine Lust. Aber Kinder werden nicht als Leseratten geboren und manche von ihnen verbinden Lesen eher mit Frust als mit Lust. Gerade in der heutigen Zeit, in der das Medienangebot fur Kinder stetig wachst, verlieren Bucher und die Leselust in einigen Familien an Bedeutung. Doch Lesen ist fur Kinder und Jugendliche von immenser Wichtigkeit. Es fordert die Phantasie und Kreativitat, vermittelt soziale Verhaltensweisen, Wertevorstellungen sowie sprachliche Kompetenzen und ist wichtig fur eine gesunde Entwicklung. Nicht zuletzt ermoglicht Lesekompetenz den Kindern den Zugang zu anderen Medien, die in der heutigen Wissensgesellschaft wichtig sind. Ob und wie Kinder Lesemotivation entwickeln, hangt in erster Linie von der Auswahl des literarischen Inhalts sowie dem