Japanische Tee Sthetik Als Symbolisches Kapital PDF Books

Download Japanische Tee Sthetik Als Symbolisches Kapital PDF books. Access full book title Japanische Tee Sthetik Als Symbolisches Kapital by Rosmarie Wider, the book also available in format PDF, EPUB, and Mobi Format, to read online books or download Japanische Tee Sthetik Als Symbolisches Kapital full books, Click Get Books for free access, and save it on your Kindle device, PC, phones or tablets.

Japanische Tee Sthetik Als Symbolisches Kapital

Japanische Tee Sthetik Als Symbolisches Kapital
Author: Rosmarie Wider
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 3656074186
Size: 52.54 MB
Format: PDF, ePub
View: 486
Get Books

Skript aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Kultur, Technik und Völker, , Sprache: Deutsch, Abstract: Ästhetik und Japan sind im gängigen westlichen Bewusstsein eng verbunden.1 Insbesondere wird die japanische Teezeremonie, mit höchsten ästhetischen Prädikaten versehen, inzwischen in alle Welt exportiert. Zu dieser Entwicklung wesentlich beigetragen hat das 1906 in englischer Sprache verfasste und erst einige Jahre später auf Japanisch übersetzte „The Book of Tea“ von K. Okakura. Dieses Buch stellt die Teezeremonie dem Westen als japanische Kunstform vor und charakterisiert sie als „Religion des Ästhetizismus“.2 Dass diese neue Hochschätzung der Teezeremonie im Kontext damaliger gesellschaftlicher Entwicklungen zu sehen ist, zeigt etwa schon nur die Tatsache, dass sie noch in einer wichtigen japanischen Enzyklopädie (Enzyklopädie der alten Dinge; Kojiruien) anfangs der Meiji-Zeit (1867-1912) lediglich unter der Rubrik „Kinderspiele und Vergnügungen“ erwähnt wird. 3 Tatsächlich ist die Interpretation der Teezeremonie durch Okakura ein Ausdruck für die Neuformierungsversuche japanischer Identität jener Zeit, die sich dem Westen in möglichst vorteilhaftem Lichte zu präsentierten suchten.4 [...] == 1 Schaumann, Werner (Hg.); Ästhetik und Ästhetisierung in Japan. Referate des 3. Japanologentages der Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (OAG) 1992, 7-10. 2 K. Okakura, The Book of Tea, New York 1906, deutsch 1979, 9; durch die Lektüre des Buches sollen die Anhänger der Teezeremonie „zu Aristokraten guten Geschmacks“ werden, ebd.9. Die religiös- philosophische Deutung der Teezeremonie, die Zen-und Tee-Praxis für geradezu identisch erklärt, wurde später stärker ausgearbeitet, z.B. von Sh. Hisamatsu („Die Religion des Wabi ist eine Religion des Nichts“); vgl. N.J. Gülberg, Eine philosophische Ästhetik des Teeweges – zum Werk Hisamatsu Shin’ichs (1889-1980); in: W. Schaumann (Hg.), Ästhetik und Ästhetisierung in Japan, 1993, 119-129, 125. 3 Vgl. W. Schaumann (Hg.); Ästhetik und Ästhetisierung in Japan. 111. Freilich gibt es schon aus der ersten Begegnung von Europäern im 16. Jahrhundert Berichte, wonach das dem europäischen Geschmack fremde Schlichtheitsideal der Teezeremonie Erstaunen und Interesse weckte. Deren Studium und Praxis wurde Teil der jesuitischen Missionsstrategie im Interesse einer kulturellen Adaption. 4 So soll und kann nach Okakura, Das Buch vom Tee 1979, 10, der Leser durch die Teezeremonie den „wahren Geist östlicher Demokratie“ kennenlernen.
Japanische Teeästhetik als symbolisches Kapital
Language: de
Pages: 14
Authors: Rosmarie Wider
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2011-12-01 - Publisher: GRIN Verlag
Skript aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Kultur, Technik und Völker, , Sprache: Deutsch, Abstract: Ästhetik und Japan sind im gängigen westlichen Bewusstsein eng verbunden.1 Insbesondere wird die japanische Teezeremonie, mit höchsten ästhetischen Prädikaten versehen, inzwischen in alle Welt exportiert. Zu dieser Entwicklung wesentlich beigetragen hat das 1906 in englischer Sprache verfasste und erst einige Jahre später auf Japanisch übersetzte „The Book of Tea“ von K. Okakura. Dieses Buch stellt die Teezeremonie dem Westen als japanische Kunstform vor und charakterisiert sie als „Religion des Ästhetizismus“.2 Dass diese neue Hochschätzung der Teezeremonie im Kontext damaliger gesellschaftlicher Entwicklungen zu sehen ist, zeigt etwa schon nur die Tatsache, dass sie noch in einer wichtigen japanischen Enzyklopädie (Enzyklopädie der alten Dinge; Kojiruien) anfangs der Meiji-Zeit (1867-1912) lediglich unter der Rubrik „Kinderspiele und Vergnügungen“ erwähnt wird. 3 Tatsächlich ist die Interpretation der Teezeremonie durch Okakura ein Ausdruck für die Neuformierungsversuche japanischer Identität jener Zeit, die sich dem Westen in möglichst vorteilhaftem Lichte zu präsentierten suchten.4 [...] == 1 Schaumann, Werner (Hg.); Ästhetik und Ästhetisierung in Japan. Referate des 3. Japanologentages der Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (OAG) 1992, 7-10. 2 K. Okakura, The Book of Tea, New York 1906, deutsch 1979, 9;
Das Buch als soziales Symbol
Language: de
Pages: 221
Authors: Ingolf Erler
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2010-09-09 - Publisher: GRIN Verlag
Magisterarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Kultur, Technik und Völker, Note: Sehr Gut, Universität Wien (Institut für Soziologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Bücher sind fixer Bestandteil unserer Alltagswelt geworden. Dabei umgeben sie uns nicht einfach, wir schmücken uns vielmehr damit, stellen die Bücher in Regalen zur Schau und möchten damit wohl auch etwas aussagen. Das Thema dieses Diplomarbeitsprojekts am Institut für Soziologie der Universität Wien dreht sich um diesen Aspekt eines „demonstrativen Buchkonsums“. Bücher als Kulturgüter besitzen einen Doppelcharakter. Neben der Funktion der Informationsspeicherung dienen sie als Inszenierungs-/Repräsentationsobjekt, deren Verwendung einen wie auch immer gearteten Profit bringen. Im Bewusstsein dieser Funktion werden Bücher strategisch in Szene gesetzt. Ob im Hintergrund von Fernsehinterviews, zur Verstärkung des ExpertInnencharakters von Interviewten, ob zur Unterstreichung des staatsmännischen Charakters eines Politikers in Pressekonferenzen oder auch zur Unterstreichung von Werbebotschaften. Bücher sind bedeutende Objekte in den zentralen Repräsentationsräumlichkeiten von Wohnungen und dienen unserer alltäglichen Darstellung zur Hervorhebung unseres Lebensstils. Dementsprechend orientieren sich BesucherInnen an den dargestellten Büchern, um sich ein Bild ihres Gegenübers zu machen. Die Arbeit stützt sich vor allem auf die soziologischen Theorien von Thorstein Veblen, Erving Goffman sowie Pierre Bourdieu, wobei letztere den Schwerpunkt bildet. Darin anschließend wird über einen sozialhistorischen
Beiträge zur Verbraucherforschung Band 11
Language: de
Pages: 168
Authors: Michael Hutter, Yule von Hertell, Birger P. Priddat, Pamela C. Scorzin, Günther Rosenberger, Julia Sprenger, André Schütte, Phillip D. Th. Knobloch
Categories: Science
Type: BOOK - Published: 2020-03-23 - Publisher: Verbraucherzentrale NRW
Konsum ist nicht nur eine wirtschaftliche und soziale, sondern auch eine kulturelle Praxis. Von der Verbraucherforschung bislang kaum rezipiert, ist der Konsum in den vergangenen Jahren immer stärker in den Fokus der Kulturwissenschaften gerückt. Der 11. Band der "Beiträge zur Verbraucherforschung" befasst sich mit Ansätzen der Kulturforschung, der Designtheorie und der literarischen Rezeption des Konsums. Wenn es um ein zeitgemäßes Verständnis von ökonomischen und gesellschaftlichen Zusammenhängen geht, finden die Erträge kulturwissenschaftlicher Forschung immer stärkere Beachtung. Wollen Verbraucherpolitik und Verbraucherschutz nicht an der lebensweltlichen Realität der Konsumentinnen und Konsumenten vorbeigehen, müssen sie sich auf die vielfältigen ästhetischen Aspekte der Märkte einstellen. Durch die Veröffentlichung aktueller Forschungsergebnisse zur Konsumästhetik will der gerade erschienene Sammelband des KVF NRW dazu einen Beitrag leisten.
Theorie als Kampf?
Language: de
Pages: 492
Authors: Uwe H. Bittlingmayer, Rolf Eickelpasch, Jens Kastner, Claudia Rademacher
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2013-07-02 - Publisher: Springer-Verlag
Der Band beleuchtet das Verhältnis zwischen Bourdieus Sozialtheorie und politischem Kampf. Das Buch lotet die Reichweite und Erklärungskraft der Sozialtheorie Pierre Bourdieus für gesellschaftliche Transformationsprozesse im Kontext des neoliberalen Diskurses aus. Bourdieu gehört seit den 90erJahren zu den wenigen Soziologen, die versucht haben, unmittelbaren Einfluss auf politische Prozesse und Debatten zu nehmen. Im Buch wird die Reichweite der politischen Soziologie Bourdieus diskutiert. In welchem Verhältnis steht das politische Engagement Bourdieus zu seinen theoretischen Schriften, empirischen Analysen und seiner Skepsis gegenüber Intellektuellen.
Markeninszenierung in Japan
Language: de
Pages: 314
Authors: Christiane Rühle
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2020-05-31 - Publisher: transcript Verlag
Die Einzelhandelsketten »Muji« und »Uniqlo« gelten als Musterbeispiele für international erfolgreiche Lifestyle-Marken aus Japan. Aus einer interdisziplinären Perspektive heraus identifiziert Christiane Rühle die Strukturen und Akteure dieser spezifischen Markeninszenierungen und arbeitet die dazugehörigen Positionen, Mittel und zentralen Motive heraus. Sie fragt im Kontext von unternehmensbezogener und nationalstaatlicher Imagebildung nach den Bezügen zwischen Konsum, Kultur und Identität und fokussiert dabei auf die Rolle, die privatwirtschaftliche Unternehmen innerhalb dieses Prozesses einnehmen.
Symbolische Ordnung und Flüchtlingsbewegungen in der Einwanderungsgesellschaft
Language: de
Pages: 476
Authors: Emre Arslan, Kemal Bozay
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2019-01-24 - Publisher: Springer-Verlag
Das Thema der Flüchtlingsbewegungen ist in den letzten Jahren vielfach in den Fokus politischer, medialer und wissenschaftlicher Diskurse gerückt. Dabei geht es sowohl um eine globale Diskussion über die Fluchtthematik als solches als auch um die Lebensbedingungen von geflüchteten Menschen in der Aufnahmegesellschaft. Gegenwärtig kann beobachtet werden, dass die Willkommensstimmung gegenüber Geflüchteten größtenteils gekippt ist, und in der politischen, institutionellen und medialen Debatte über Geflüchtete eine Tendenz zur Kriminalisierung und Skandalisierung vorherrscht. Vielfältige aktuelle Forschungen haben sich interdisziplinär mit den unterschiedlichen Aspekten der Flüchtlingsbewegungen beschäftigt. Dieser Sammelband hat sich zum Ziel gesetzt, den Bourdieuschen Diskurs zur „Symbolischen Ordnung“ auf das Themenfeld „Flüchtlingsbewegungen“ zu übertragen und zu diskutieren.
Halbjährliches Verzeichnis Taschenbücher
Language: de
Pages:
Authors: Verlag der Schillerbuchhandlung Hans Banger
Categories: Germany
Type: BOOK - Published: 1985 - Publisher:
Books about Halbjährliches Verzeichnis Taschenbücher
Algorithmuskulturen
Language: de
Pages: 242
Authors: Robert Seyfert, Jonathan Roberge
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2017-04-30 - Publisher: transcript Verlag
Hochfrequenzhandel, Google-Ranking, Filterbubble - nur drei aktuelle Beispiele der Wirkmacht von Algorithmen. Der Band versammelt Beiträge, die sich mit dem historischen Auftauchen und der mittlerweile allgegenwärtigen Verbreitung von Algorithmen in verschiedenen Bereichen des sozialen Lebens beschäftigen. Sie nehmen die Wechselbeziehungen algorithmischer und nicht-algorithmischer Akteure und deren Bedeutungen für unseren Alltag und unsere Sozialbeziehungen in den Blick und gehen den Mechanismen nach, mit denen Algorithmen - selbst Produkte eines spezifischen Weltzugangs - die Wirklichkeit rahmen, während sie zugleich die Art und Weise organisieren, wie Menschen über Gesellschaft denken. Die Beiträge beinhalten Fallstudien zu Sozialen Medien, Werbung und Bewertung, aber auch zu mobilen Sicherheitsinfrastrukturen wie z.B. Drohnen.
Fleisch
Language: de
Pages: 466
Authors: Jana Rückert-John, Melanie Kröger
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2019-12-12 - Publisher: Nomos Verlag
Fleisch ist heute in der modernen Gesellschaft nicht mehr unhinterfragt ein Wohlstandssymbol, sondern mit vielfältigen Folgen für Umwelt und Gesundheit verbunden. Der Sammelband beschäftigt sich vor diesem Hintergrund mit Fragen der Tierhaltung, der Fleischproduktion, des Fleischkonsums, mit gesellschaftlichen Fleischdiskursen sowie mit Alternativen, wie Veganismus, Vegetarismus und In-vitro-Fleisch. Die Themen werden aus Sicht verschiedener Disziplinen beleuchtet, und es werden zahlreiche Aspekte angesprochen, u.a. rechtliche, ethische, ökonomische, kultursoziologische, demografische, diskursanalytische, historische, gendertheoretische. Der Band richtet sich u.a. an Soziologen, Kulturwissenschaftler, Ökonomen, Bildungswissenschaftler, Historiker, Gesundheits- und Ernährungswissenschaftler. Mit Beiträgen von Bernhard Hörning, Susanne v. Münchhausen, Andrea Fink-Keßler, Anna Häring, Franz-Theo Gottwald, Nora Klopp, Wiebke Wellbrock, Andrea Knierim, Sebastian Moser, Fabio Franzese, Johanna Schütz, Jaya Bowry, Christina Schröder, Larissa Deppisch, Verena Fingerling, Jasmin Godemann, Sabine Lippert, David Ullrich, Birgit Beck, Minna Kanerva, Roland Lippuner, Daniel Witte, Beate Gebhardt, Daniela Müssig, Katrin Mikulasch, Esther Seha, Alexandra Rabensteiner und Martin Winter
Handbuch Bildungs- und Erziehungssoziologie
Language: de
Pages: 1024
Authors: Ullrich Bauer, Uwe H. Bittlingmayer, Albert Scherr
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2013-01-19 - Publisher: Springer-Verlag
Das Handbuch bietet einen umfassenden Überblick zur Erziehungs- und Bildungssoziologie. Neben klassischen Texten – u.a. von Adorno, Bourdieu, Durkheim und Luhmann – werden grundlegende Orientierungen und Paradigmen der Erziehungs- und Bildungssoziologie ausführlich dargestellt. Vom Elementarbereich bis zur Hochschule wird das Bildungssystem aus soziologischer Perspektive analysiert und werden dessen Probleme und Möglichkeiten aufgezeigt. Zudem werden Erziehungs- und Bildungsprozesse in den verschiedenen sozialen Zusammenhängen (u.a. Familie, Peers) dargestellt. Schließlich wird Bildung in Deutschland auch im internationalen Vergleich in den Blick genommen.