Perspektiven Literarischer Geschichtsschreibung PDF Books

Download Perspektiven Literarischer Geschichtsschreibung PDF books. Access full book title Perspektiven Literarischer Geschichtsschreibung by Kristin Felsner, the book also available in format PDF, EPUB, and Mobi Format, to read online books or download Perspektiven Literarischer Geschichtsschreibung full books, Click Get Books for free access, and save it on your Kindle device, PC, phones or tablets.

Perspektiven Literarischer Geschichtsschreibung

Perspektiven Literarischer Geschichtsschreibung
Author: Kristin Felsner
Publisher:
ISBN:
Size: 79.47 MB
Format: PDF, Kindle
View: 6762
Get Books


Perspektiven literarischer Geschichtsschreibung
Language: de
Pages: 684
Authors: Kristin Felsner
Categories: Communism and individualism
Type: BOOK - Published: 2010 - Publisher:
Books about Perspektiven literarischer Geschichtsschreibung
Konstruktionen literarischer Authentizität in autobiographischen Erzähltexten
Language: de
Pages: 303
Authors: Nadine Schmidt
Categories: Fiction
Type: BOOK - Published: 2014-07-16 - Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
Zwei Schwerpunkte verbindet diese Studie: Zum einen setzt sie sich mit dem komplexen Gegenstand der »Konstruktion literarischer Authentizität« auseinander – also mit einem noch offenen, rezenten Forschungsthema – und problematisiert den neuerdings in der Forschungsliteratur zur Autobiographik gern benutzten Begriff der »Autofiktion«. Zum anderen wird am Paradigma von vier unterschiedlich konzipierten autobiographischen Erzähltexten, die seit den 1970er Jahren erschienen sind, die Authentizitätsproblematik modellhaft entfaltet: Christa Wolfs »Kindheitsmuster«, Ruth Klügers »weiter leben. Eine Jugend«, Binjamin Wilkomirskis »Bruchstücke. Aus einer Kindheit 1939-1945« und Günter Grass’ »Beim Häuten der Zwiebel«.
Perspektiven literarischer Ethik
Language: de
Pages: 291
Authors: Edgar Platen
Categories: Aesthetics in literature
Type: BOOK - Published: 2001 - Publisher:
Books about Perspektiven literarischer Ethik
Frauenbilder in Uwe Johnsons
Language: de
Pages: 34
Authors: Cansu Güler
Categories: Literary Criticism
Type: BOOK - Published: 2017-09-26 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit wird sich Frauenbildern in ausgewählten Werken Uwe Johnsons und Christa Wolfs im Vergleich widmen. Dabei geht es darum, herauszufinden, wie die Darstellung der Frauenbilder in zwei ausgewählten Werken Uwe Johnsons im Vergleich zum Frauenbild in Christa Wolfs „Der geteilte Himmel“ aussieht. Von Uwe Johnson werden es die „Mutmassungen über Jakob“ und „Zwei Ansichten“ sein, die näher untersucht werden sollen. Ausgewählt habe ich diese Werke, weil die Biographien von Uwe Johnson und Christa Wolf einander sehr stark ähneln: Beide kamen zur etwa gleichen Zeit zur Welt und waren während der nationalsozialistischen Ära Kinder, beide erlebten den Zweiten Weltkrieg und waren anschließend in der DDR ansässig, beide waren bis ans Ende ihrer Lebzeiten als Schreibende tätig. Der wichtige Unterschied liegt jedoch darin, dass Uwe Johnson 1959 die DDR verließ und Christa Wolf sich bewusst für ein Leben in der DDR entschied.
Livius und der Leser
Language: de
Pages: 310
Authors: Dennis Pausch
Categories: History
Type: BOOK - Published: 2011-11-30 - Publisher: C.H.Beck
Das Ziel dieser Arbeit ist ein besseres Verständnis der Kommunikation zwischen Livius und seinen Lesern über Geschichte und die Analyse der vor diesem Hintergrund zu beobachtenden literarischen Techniken. Zu diesem Zweck wird der Text hier programmatisch in seiner Gesamtheit in den Blick genommen und bei seiner Interpretation stets die Perspektive des Rezipienten einbezogen. In einem ersten Schritt wird ab urbe condita zunächst in den politischen und kulturellen Kontext seiner Entstehungszeit im 1. Jh. v. Chr. eingeordnet, die durch einen vielfachen Wandel, nicht zuletzt auf dem Gebiet der Produktion und Rezeption von Historiographie, geprägt war (Kapitel II). Analysiert man Livius’ Werk unter dieser Prämisse, lassen sich verschiedene Darstellungsstrategien – vor allem der abwechslungsreiche Umgang mit dem Verhältnis von Zeit und Erzählung (Kapitel III), die zahlreichen Elemente multiperspektivischen Erzählens (Kapitel IV) und die verschiedenen Techniken zur Erzeugung von Spannung (Kapitel V) – benennen, als deren gemeinsames Ziel die stärkere Involvierung des Rezipienten in den Text gelten kann. Damit geht dann nicht nur eine intensivere Leserbindung, sondern auch die Erzeugung eines Geschichtsbildes einher, in dem historische Ereignisse in ihrem Verlauf und in ihrer Bewertung deutlich offener erscheinen und daher eine aktivere Form der Partizipation des Lesers verlangen.
Jahrbuch für internationale Germanistik
Language: de
Pages:
Authors: Dennis Pausch
Categories: German philology
Type: BOOK - Published: 1993 - Publisher:
Books about Jahrbuch für internationale Germanistik
Humanismus und Historiographie
Language: de
Pages: 154
Authors: Deutsche Forschungsgemeinschaft
Categories: Historiography
Type: BOOK - Published: 1991 - Publisher: Wiley-VCH Verlag GmbH
Books about Humanismus und Historiographie
Nationales Selbstverständnis in Historiographie und literarischer Fiktion
Language: de
Pages: 389
Authors: Luise Sanders
Categories: Historical fiction, American
Type: BOOK - Published: 1990 - Publisher:
Books about Nationales Selbstverständnis in Historiographie und literarischer Fiktion
Philosophiegeschichtsschreibung in globaler Perspektive
Language: de
Pages: 365
Authors: Rolf Elberfeld
Categories: Philosophy
Type: BOOK - Published: 2017-09-15 - Publisher: Felix Meiner Verlag
Seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts ist die Philosophiegeschichtsschreibung – vom breiten Strom der europäischen Fachphilosophie weitgehend unbemerkt – zu einem globalen Projekt geworden. Während die Philosophiegeschichtsschreibung zur europäischen Philosophie sich seit dem Ende des 18. Jahrhunderts zunehmend auf Europa konzentrierte und fast alle anderen Traditionen aus der Philosophie ausschloss, entstanden in verschiedenen Philologien sowie verschiedenen Ländern und Sprachen Philosophiegeschichtsschreibungen beispielsweise zur indischen, chinesischen, japanischen, afrikanischen, lateinamerikanischen, arabischen und jüdischen Philosophie, die bisher noch nicht übergreifend untersucht und in eine globale Perspektive gerückt worden sind. In neuerer Zeit sind zudem verschiedene Versuche unternommen worden, Geschichten der Philosophie in globaler Perspektive zu entwerfen, die im englischsprachigen Bereich zumeist unter dem Titel "History of World Philosophies" firmieren. Der vorliegende Band versammelt Analysen zu den verschiedenen Philosophiegeschichtsschreibungen, zur Entstehung der europäischen Philosophiegeschichtsschreibung und zum damit einhergehenden Ausschluss anderer Traditionen des Denkens und bietet darüber hinaus eine Übersicht global orientierter Philosophiegeschichten, eine Forschungsbibliographie zum Gesamtthema und eine Bibliographie zur Philosophiegeschichtsschreibung in japanischer Sprache. Der Band eröffnet erstmals philologisch rückgebunden ein globalisiertes Bild der Philosophiegeschichtsschreibung, das es in vielfältiger Weise weiter zu erforschen gilt.
Theorien der Geschichtsschreibung und ihre erzähtheoretische Relevanz
Language: de
Pages: 221
Authors: Werner Schiffer
Categories: Discourse analysis, Narrative
Type: BOOK - Published: 1980 - Publisher:
Books about Theorien der Geschichtsschreibung und ihre erzähtheoretische Relevanz