Religiose Rituale Und Soziale Ordnung PDF Books

Download Religiose Rituale Und Soziale Ordnung PDF books. Access full book title Religi Se Rituale Und Soziale Ordnung by Rafael Walthert, the book also available in format PDF, EPUB, and Mobi Format, to read online books or download Religiose Rituale Und Soziale Ordnung full books, Click Get Books for free access, and save it on your Kindle device, PC, phones or tablets.

Religi Se Rituale Und Soziale Ordnung

Religiose Rituale Und Soziale Ordnung
Author: Rafael Walthert
Publisher: Springer VS
ISBN: 9783658275938
Size: 11.83 MB
Format: PDF, ePub, Mobi
View: 6435
Get Books

In diesem Open-Access-Buch wird die Bedeutung von religiösen Ritualen für die soziale Ordnung systematisch untersucht. Dazu werden Konzepte des Zusammenhangs von Ritualen mit verschiedenen Ebenen des Sozialen erarbeitet: Interaktion, Gemeinschaft und Gesellschaft.
Religiöse Rituale und soziale Ordnung
Language: de
Pages: 484
Authors: Rafael Walthert
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2020-03-30 - Publisher: Springer VS
In diesem Open-Access-Buch wird die Bedeutung von religiösen Ritualen für die soziale Ordnung systematisch untersucht. Dazu werden Konzepte des Zusammenhangs von Ritualen mit verschiedenen Ebenen des Sozialen erarbeitet: Interaktion, Gemeinschaft und Gesellschaft.
Religiöse Rituale und soziale Ordnung
Language: de
Pages: 484
Authors: Rafael Walthert
Categories: Religion and sociology
Type: BOOK - Published: 2020-01-01 - Publisher: Springer-Verlag
In diesem Open-Access-Buch wird die Bedeutung von religiösen Ritualen für die soziale Ordnung systematisch untersucht. Dazu werden Konzepte des Zusammenhangs von Ritualen mit verschiedenen Ebenen des Sozialen erarbeitet: Interaktion, Gemeinschaft und Gesellschaft. Der Inhalt Theoretische Grundlagen Interaktion Gemeinschaft Gesellschaft Die Zielgruppen Studierende und Lehrende sozial- und religionswissenschaftlicher Studiengänge Der Autor Dr. Rafael Walthert ist Assistenzprofessor am Religionswissenschaftlichen Seminar der Universität Zürich.
Religiöse Rituale und Soziale Ordnung
Language: de
Pages: 26
Authors: Dinah Truninger
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2013-07-23 - Publisher: GRIN Verlag
Forschungsarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Religion, Note: 12.Semester, Universität Zürich, Sprache: Deutsch, Abstract: In der folgenden Arbeit soll die Theorie der Politischen Hexenjagd von Bergesen betrachtet und diskutiert werden. Zuerst wird die Theorie und die Studie von Bergesen vorgestellt. Danach sollen Ansätze, welche Bergesens Annahmen bestätigen, betrachtet werden um danach eine kritische Sicht auf die These Bergesens und seine Studie zu werfen. Anhand eines kurzen Beispiels soll die Theorie ausserdem veranschaulicht werden, um auf mögliche Schwachpunkte in seinen Thesen aufmerksam zu machen und daraus Schlüsse für weitere Studien ziehen zu können.
Religion im Kontext | Religion in Context
Language: de
Pages: 378
Authors: Annette Schnabel, Melanie Reddig, Heidemarie Winkel
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2018-09-25 - Publisher: Nomos Verlag
Angesichts der globalen Vielgestaltigkeit von Religion stellt sich die Frage nach den Gründen für diese unterschiedlichen Ausformungen. Das Handbuch versammelt Beiträge, die Religion(en) in ihrer Vielfalt, ihren sozialen Konfigurationen und Wandlungsdynamiken kontextualisieren. Damit wird gezeigt, wie sich Religion in gesellschaftlicher, struktureller, institutioneller, praktischer und überzeugungsbezogener Perspektive ausformt. Als Kontexte werden Ordnungen wie diejenige des Geschlechts, des Alltags, der Ökonomie, Institutionen der Staatlichkeit und des Rechts oder auch Dynamiken wie sie durch Minderheitenrelationen, gesellschaftliche Transformationen und Modernisierungen verursacht werden, eingeführt. Die Beiträge zeigen anhand empirischer Beispiele Mechanismen, durch die Religionen jeweils gesellschaftsgeschichtlich geformt, sichtbar gemacht und verwirklicht werden. Der Band richtet sich an alle, die mehr darüber wissen wollen, wie Religion(en) in verschiedene Gesellschaften und deren Veränderungen eingebettet sind. Mit Beiträgen von Olayinka Akanle & Gbenga S. Adejare; Tilo Beckers; Heiko Beyer; Marc Breuer; Christel Gärtner; Felipe Gaytán Alcalá; Stephen Hunt; James Kapaló; Vladimir Kmec; Jens Köhrsen; Jere Kyyrö; Emily McKendry-Smith; Gert Pickel; Melanie Reddig; Kornelia Sammet & Franz Erhard; Elisabeth Scherer; Annette Schnabel; Rainer Schützeichel; Ulf Tranow; Bryan S. Turner; Heidemarie Winkel; Daniel Witte.
Die Evolution der Religion
Language: de
Pages: 472
Authors: Volkhard Krech
Categories: Religion
Type: BOOK - Published: 2021-03-31 - Publisher: transcript Verlag
Über uns der Ideenhimmel, in uns das Bewusstsein und dazwischen: die Religion als Bestandteil der soziokulturellen Wirklichkeit. Volkhard Krech entfaltet in seinem soziologischen Grundriss der religiösen Evolution das Verständnis von Religion als Kommunikation, die zwischen den Menschen entsteht und stattfindet. In seiner Analyse zur Ausdifferenzierung des Religiösen, die Bezug auf die Evolutionstheorie, Systemtheorie und eine semiotisch informierte Kommunikationstheorie nimmt, bewegt er sich in der Zirkularität von Gegenwart und Geschichte. Dabei macht er Religion als Sinnform zur Bearbeitung unbestimmbarer Kontingenz begreifbar.
Das Phänomen Ritual - mehr als nur eine religiöse Handlung
Language: de
Pages: 36
Authors: Sarah Diekow
Categories: Religion
Type: BOOK - Published: 2010 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Soziologie - Religion, Note: 1,0, Freie Universitat Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis 1Einleitung 2Rituale 2.1Weg von der Handlung zum Ritual 2.2Rituelle Rollen 2.3Bedeutung von Ritualen 3Ritualformen 3.1Trennungsrituale 3.2Ubergangsrituale 3.3Opferrituale 4Schlussbetrachtung 5Literaturverzeichnis 1 Einleitung Rituale sind erhaltende Machte im Volksleben, aber sie haben auch Tausende in qualende Fesseln geschmiedet, geknechtet und zu Martyrern gemacht. Sie sind nur allzu oft fur das Handeln das geworden, was fur das Reden die leere Phrase ist. Sie wollen doch nun einmal allem Tun die typische Form aufdrangen." (Sartori zit. n. Naser 2004, S. 3) Es existiert allem Anschein nach keine menschliche Gemeinschaft, in der keine Rituale verwendet werden. Rituale sind im Alltag stark verankert und treten immer wieder zu bestimmten Anlassen in Erscheinung. Sie sind ein bedeutsamer Bestandteil von Kulturen und werden oft aus Angst vor Identifikationsverlust oder Werteverfall aufrechterhalten. In diesem Zusammenhang konnen sich Rituale als gefahrvoll erweisen. Einige Rituale, beispielsweise die Beschneidung von Frauen, werden praktiziert ohne den Sinn zu hinterfragen, obwohl diese ausserst gesundheitsschadlich sind. Rituale stellen jedoch mehr dar als nur Glaube und Religion. Sie konnen genauso gut ein helfendes Instrument bei der Erziehung, als auch eine Orientierungsmoglichkeit im sozialen Miteinander sein. Zielsetzung der
Sozial-religiöse Rituale: Thing, Spott und Zweikampf
Language: de
Pages: 328
Authors: Harry Eilenstein
Categories: Religion
Type: BOOK - Published: 2018-01-02 - Publisher: BoD – Books on Demand
Die Reihe Die achtzigbändige Reihe "Die Götter der Germanen" stellt die Gottheiten und jeden Aspekt der Religion der Germanen anhand der schriftlichen Überlieferung und der archäologischen Funde detailliert dar. Dabei werden zu jeder Gottheit und zu jedem Thema außer den germanischen Quellen auch die Zusammenhänge zu den anderen indogermanischen Religionen dargestellt und, wenn möglich, deren Wurzeln in der Jungsteinzeit und Altsteinzeit. Daneben werden auch jeweils Möglichkeiten gezeigt, was eine solche alte Religion für die heutige Zeit bedeuten kann - schließlich ist eine Religion zu einem großen Teil stets der Versuch, die Welt und die Möglichkeiten der Menschen in ihr zu beschreiben. Das Buch Alle frühen Kulturen, die als Stamm und noch nicht als Königtum organisiert gewesen sind, trafen sich regelmäßig, um die Angelegenheit der Gemeinschaft zu besprechen und um über Streitfälle zu entscheiden. Diese Treffen wurden von den Germanen "Thing" genannt. Dabei ging es nicht immer friedlich zu - es gab auch die Kunst der Beleidigung. An den Höfen der Fürsten wurde manchmal um die Wette beleidigt und mehr oder weniger bissig argumentiert, aber auch vor Schlachten pflegte man seinen werten Gegner mit erlesenen verbalen Gemeinheiten zu beschenken. Später wurde diese Taktik benutzt, um z.B. Ritter aus ihren Burgen zu
Praxistheorien und Religionswissenschaft
Language: de
Pages: 206
Authors: Katharina Limacher, Rafael Walthert
Categories: Religion
Type: BOOK - Published: 2021-09-30 - Publisher: transcript Verlag
Im Anschluss an den practice turn, der zu Beginn des Jahrtausends vor allem von Arbeiten im Bereich der Science and Technology Studies getragen wurde, hat das theoretische Vokabular der Praxistheorien weitläufig Prominenz erlangt. In der Religionswissenschaft wird es dagegen nur zögerlich rezipiert. Die Beitragenden des Bandes nehmen sich dieses Zögerns an und liefern neben theoretischen Überlegungen, die nach den Implikationen und Potenzialen praxistheoretischer Konzepte für die Religionswissenschaft fragen, auch Beiträge, die Wege der Anwendung von Praxistheorien in empirischen Projekten aufzeigen.
Rituale und ihre Bedeutung für eine Philosophie der Kultur
Language: de
Pages: 24
Authors: Lisa Marie Schmidt
Categories: Philosophy
Type: BOOK - Published: 2015-05-21 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 2,0, FernUniversität Hagen, Sprache: Deutsch, Abstract: Um die Fragen nach der Bedeutung von Ritualen und ihrem Beitrag zur performativen Kulturbetrachtung zu beantworten, wird zunächst der Begriff „Ritual“ definiert. Hier wird auf die Problematik des Ritualbegriffs hingewiesen, da sich die Auffassung, was unter einem Ritual zu verstehen ist, im Zeitverlauf stark gewandelt hat. Daneben werden Merkmale definiert, die ein Ritual in den Grundzügen ausmachen. Es folgt eine Analyse der performativen Kraft des Rituals sowie der Funktion von Ritualen anhand ausgewählter philosophischer Ansätze. Zur Bestimmung der performativen Kraft von Ritualen und ihren Funktionen werden die Ausführungen von Austin und Bourdieu sowie die funktionalistischen Grundansätze von Durkheim und Turner herangezogen. Die gewonnenen Erkenntnisse werden in einem Fazit abschließend zusammengefasst und als prägnante Antwort auf die Eingangsfragen formuliert. Den Abschluss der Arbeit bildet ein kurzer Ausblick auf Rituale in der heutigen Gesellschaft mit einer Analyse zur Aktualität der vorgestellten Ansätze.
Rituale und Zeremonien als soziokulturelles Gut
Language: de
Pages: 15
Authors: Peter-Michael Schulz
Categories: Social Science
Type: BOOK - Published: 2003-10-17 - Publisher: GRIN Verlag
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Soziologie - Kultur, Technik und Völker, Note: 1,0, Alice-Salomon Hochschule Berlin (Pflege / Pflegemanagement), Veranstaltung: Soziologie/ Medizinsoziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ausüben von Ritualen und Zeremonien sind wichtige soziale Verhaltensweisen, die den Menschen als soziales Wesen ausmachen. Sie werden ständig und überall praktiziert und als soziokulturelles Gut von Generation zu Generation weitervererbt. Sie haben wichtige soziale Funktionen und helfen schon seit Urzeiten bei der Verarbeitung von inneren Gefühlen und Erfahrungen. Im Rahmen dieser Arbeit möchte ich auf „Rituale und Zeremonien als soziokulturelles Gut“ eingehen und einen kurzen Überblick über die vielfältigen Bereiche und die Funktionen, in denen sie wahrgenommen werden, darstellen. Bei der Erarbeitung des Stoffes musste ich allerdings feststellen, dass das Thema in der Literatur aus recht verschieden Blickwinkeln, einzelner Wissenschaftsgebiete dargestellt wird. Aus Platz und Zeitgründen kann ich im Referat leider nur einen kleinen bzw. kurzen Einblick dazu geben. Ich werde auf Wortgeschichte und Definition, die Rolle der Symbole in rituellen Handlungen und auf die Unterscheidung von Ritual, Ritus, Ritualisierung und Ritualismus eingehen. Des weiteren versuche ich die Wirkungsfelder und die spezifischen Funktionen darzulegen. Zu besprechende Wirkungsfelder sind der religiöse, kultische Bereich, das Ritual als Form der Kommunikation, als Mittel der